Projektmanagement für nationale und europäische Fördermittel (IHK) (BFG)

Der Kurs ist nicht online buchbar

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Anfrage: Tel. 06131/2625-115, E-Mail: vhs@vhs-mainz.de

Kursnr.
XC32545
Beginn
Mo., 11.01.2021, 09:00 - 16:15 Uhr
Dauer
9 Termine
Entgelt
590,00 € inkl. einmalige Anzahlung 150,- €
inkl. Kursunterlagen
Zielgruppe: Haupt- und ehrenamtliche Vorstandsmitglieder, Geschäftsführende und Mitarbeiter/-innen gemeinnütziger/sozialer Organisationen und Vereine sowie von Trägern aus der Kultur-, Bildungs- und Sozialwirtschaft

Voraussetzungen: Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Hochschulstudium, Grundkenntnisse der englischen Sprache, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, die Fähigkeit im Team zu arbeiten, sowie
PC- und Internetkenntnisse

Zielsetzung:
Die Teilnehmer/-innen werden in der Lage sein, sich dauerhaft im nationalen und europäischen Fördermitteldschungel zurechtzufinden. Ferner werden sie befähigt im Rahmen des Kurses ein eigenes Förderprojekt zu konzipieren und zu kalkulieren sowie einen Fördermittelantrag formgerecht zu stellen und abzurechnen.

Inhalt:
Die Qualifizierung vermittelt das Know-How zur erfolgreichen Konzeption von Förderprojekten sowie der Akquirierung und Beantragung von nationalen und europäischen Fördergeldern. Die Teilnehmenden werden in die Welt der Fördergelder eingeführt und erfahren, wie die nationalen und europäischen Fördertöpfe funktionieren. Ihnen wird neben der Vermittlung eines fundierten Grundlagenwissens eine vielfältige Auswahl an Fördermittelquellen und -programmen vorgestellt. Dabei lernen sie, von der Erstellung eines Konzeptes über die Fördermittelrecherche, der Antragstellung und der Projektumsetzung bis hin zur Abrechnung, sämtliche Schritte eines erfolgreichen Fördermittelprojekts kennen. Einer der zentralen Schwerpunkte stellt der praktische Übungsantrag dar, den die Teilnehmenden im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes erstellen. Er wird in die Ausbildungseinheiten mit einbezogen. Überdies müssen die Teilnehmer/-innen für die Bearbeitung ca. 15 bis 20 Std. zusätzlich zu den regulären Kurszeiten mit einplanen. Am Ende wird der Antrag einem Vertreter der IHK präsentiert und ist Voraussetzung zur Erlangung des IHK-Zertifikates. Es gibt die Gelegenheit, von den Teilnehmenden mitgebrachte Projektideen aus ihrer eigenen Arbeit zu besprechen und im Rahmen des Kurses zu bearbeiten.

Übersicht über die Module:
- Einführung in die nationale und europäische Fördermittellandschaft
- Konzeption von Fördermittelprojekten
- Vorstellung der europäischen "transnationalen" Fördermittel
- Förderanträge formal und inhaltlich richtig konzipieren
- Kalkulation öffentlicher Förderprojekte / Finanzmanagement
- Projektmanagement für Fördermittel
- Projektumsetzung und Evaluierung
- Arbeiten am Übungsantrag
- Fördermittel aus Stiftungsgeldern
- Fundraising und Drittmittel
- Fördermittelrecherche
- Öffentliche Fördermittel aus nationalen Fördertöpfen und europäischen Strukturfonds
- Vorbereitung/Generalprobe der IHK-Präsentation
- externes Gastreferat im Rahmen der Kooperation mit der IHK: Digitale Sichtbarkeit von Non-Profit-Organisationen (Dozent: Andy Abel)
- Kursevaluation / Projektpräsentationen
Umfang: 65 UStd. inkl. Abschlusspräsentation

Voraussetzungen für das IHK-Zertifikat:
- lehrgangsbegleitende Erstellung einer Projektarbeit in Form eines Übungsantrags
- Teilnahme an der Abschlusspräsentation
- Teilnahme an (Gruppen-) Arbeitsphasen auch außerhalb der Unterrichtszeit

Bitte mitbringen: wenn möglich, eigenen Laptop / eigenes Notebook; eigene Projektideen zur Besprechung im Lehrgang

Hinweis: Für die Blockwoche Mo-Fr können Beschäftigte aus Rheinland-Pfalz und Hessen Bildungsfreistellung/Bildungsurlaub in Anspruch nehmen.
Download: Anerkennung als Bildungsfreistellungsmaßnahme zur Vorlage beim Arbeitgeber

Stornogebühr bei Stornierung vor Stornoschluss gemäß AGB: 190,- €

Beschreibung der Module:

Modul 1: Einführung in die nationale und europäische Fördermittellandschaft
- Begrüßung, Seminareinführung & Vorstellung des IHK-Lehrgangs
- Vorstellungsrunde, Erwartungen & Ziele der Teilnehmer/-innen
- Fördermittelgrundlagen: Arten / Definitionen / Ziele / Funktionsweisen / Akteure / Grundlagenwissen
- Einführung in die Struktur / Charakteristika der nationalen und europäischen Förderlandschaft

Modul 2: Konzeption von Fördermittelprojekten Teil I
- Fördermittelkonzept I: Klärung der Projektidee / Aufgabenstellung / Ausgangssituation & Handlungsbedarf
- Fördermittelkonzept II: Definition von Zielen / Zielgruppen/ Alleinstellungsmerkmalen / Indikatoren

Modul 3: Konzeption von Fördermittelprojekten Teil II - Organisatorische Voraussetzungen für die Nutzung von Fördermitteln (Institutional Readiness)
- Konzeption eines Projektplanes anhand von bewährten Instrumenten wie dem Logical Framework (Projektentwicklungsmatrix)

Modul 4: Vorstellung der europäischen "transnationalen" Fördermittel - Einführung in die europäische Fördermittellandschaft & der transnationalen Förderprogramme
- Präsentation der wichtigsten Programme (Erasmus+, EfBB, Kreatives Europa, Horizont 2020, LIFE)

Modul 5: Förderanträge formal und inhaltlich richtig konzipieren - Grundlagen der EU-Antragstellung: Was muss ich wissen, um starten zu können?
- Prüfung der formalen Vorgaben / Analyse von Förderrichtlinien
- Vorstellung und praktische Arbeit mit Antragsdokumenten
- Antragsverfahren: Einreichung von Anträgen / Anlagen zum Antrag
- Eigenständige Projektentwicklung / Vergabe des EU-Übungsantrages (Erasmus+ oder EfBB)

Modul 6: Kalkulation öffentlicher Förderprojekte / Finanzmanagement - Grundlagen der Projektfinanzierung und -budgetierung
- Kalkulation von öffentlich geförderten Projekten / EU-Projektbudgets
- Finanzmanagement - Abrechnen nach nationalen Vergaberichtlinien bzw. EU-Vorgaben

Modul 7: Projektmanagement für Fördermittel - Projektmanagement in nationalen und europäischen Fördermittelprojekten
- Evaluierung von Partnern / Partner Due Diligence / Projektbezogenes Risikomanagement im Förderprojekt
- Arbeiten am EU-Übungsantrag in den Arbeitsgruppen / Klärung projektrelevanter Fragen

Modul 8: Projektumsetzung und Evaluierung - Projektergebnisse verwerten und verbreiten / Öffentlichkeitsarbeit in nationalen und EU-Projekten
- Bewertung /Scoring von EU-Anträgen - nach welchen Kriterien wird der Antrag bewertet?
- Arbeiten am EU-Übungsantrag in den Arbeitsgruppen / Klärung projektrelevanter Fragen

Modul 9: Arbeiten am Übungsantrag - Arbeiten am EU-Übungsantrag in den Arbeitsgruppen / Klärung projektrelevanter Fragen

Modul 10: Fördermittel aus Stiftungsgeldern - Einführung in die Stiftungsförderung - Programme, Stiftungen, Strukturen, Ziele & Antragsverfahren
- Lotto / Toto und Soziallotterien
- Arbeiten am EU-Übungsantrag in den Arbeitsgruppen / Klärung projektrelevanter Fragen

Modul 11: Fundraising und Drittmittel - Einführung in das Fundraising / Der Fundraisingmarkt in Deutschland / Fundraisinginstrumente & -methoden
- Corporate & Private Volunteering
- Drittmittel und alternative Zuschussmöglichkeiten
- Arbeiten am EU-Übungsantrag in den Arbeitsgruppen / Klärung projektrelevanter Fragen

Modul 12: Fördermittelrecherche - Grundlagen der Fördermittelrecherche / Analyse des Förderpotentials / Förderfähigkeit des Antragstellers
- Vorstellung der Tools der Fördermittelrecherche / Fördermittelrecherche in der Praxis
- Aufbereitung und Präsentation der Rechercheergebnisse
- Vorbereitung der Präsentation des Übungsantrags / Klärung projektrelevanter Fragen

Modul 13: Öffentliche Fördermittel aus nationalen Fördertöpfen und europäischen Strukturfonds
- Abschlusstest des IHK-Kurses
- Nationale öffentliche Fördermittel-Programme, Fördermittelgeber, Strukturen, Ziele, Antragsverfahren & Fördermittelbescheide
- Das europäische Geld in den Mitgliedsstaaten / Inhalte Strukturen, Ziele & Budgets der wichtigsten europäischen Strukturfonds

Externes Gastreferat im Rahmen der Kooperation mit der IHK: Digitale Sichtbarkeit von Non-Profit-Organisationen (Dozent: Andy Abel)

Modul 14: Vorbereitung / Generalprobe der IHK-Präsentation

Modul 15: Kursevaluation / Projektpräsentationen - Präsentationen der EU-Übungsanträge im Plenum
- Evaluation und Abschluss

Gastreferat: Digitalisierung und Office-Management / Digitale Sichtbarkeit von Unternehmen (Digital Index): Andy Abel, Leiter digitale Entwicklung bei der RPR Unternehmensgruppe und
Experte Digitalmarketing bei Vadira, der Digitalunit der RPR Unternehmensgruppe (https://www.vadira.de/)

Kursort

B 2.05; vhs-Haus
Karmeliterplatz 1
55116 Mainz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden


Kurstermine

Anzahl: 9
Datum

11.01.2021

Uhrzeit

09:00 - 16:15 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; B; 2.05

Datum

12.01.2021

Uhrzeit

09:00 - 16:15 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; B; 2.05

Datum

13.01.2021

Uhrzeit

09:00 - 16:15 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; B; 2.05

Datum

14.01.2021

Uhrzeit

09:00 - 16:15 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; B; 2.05

Datum

15.01.2021

Uhrzeit

09:00 - 16:15 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; B; 2.05

Datum

30.01.2021

Uhrzeit

08:30 - 13:00 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; B; 2.05

Datum

06.02.2021

Uhrzeit

09:00 - 16:15 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; B; 2.05

Datum

07.02.2021

Uhrzeit

09:30 - 16:45 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; B; 2.05

Datum

20.02.2021

Uhrzeit

09:00 - 13:00 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; B; 2.05