Die dunkle Seite des Lichts Fachvortrag zum Thema Lichtverschmutzung in der Stadt

Kursnr.
XE24124
Beginn
Mi., 05.10.2022, 17:30 - 19:30 Uhr
Dauer
1 Termin
Entgelt
13,00 €
Anmeldeschluß
04.10.2022
Lange Zeit wurde der Schutz der Nacht vernachlässigt: in der Stadt- und Landschaftsplanung, beim Habitatschutz, in der Ortsgestaltung, beim Energiesparen und insbesondere beim Erhalt der Biodiversität.
Durch die gestiegene Leistungsfähigkeit der Leuchtmittel (LED) werden in kurzer Zeit unsere Nächte jedoch immer heller und dies nicht ohne Folgen. Schließlich bestimmt der Wechsel von Hell und Dunkel den Rhythmus allen Lebens und Unterbrechungen haben vielfältige Auswirkungen. Insbesondere die sehr lichtempfindlichen Tiere, die die Mehrheit der Arten stellen, sind durch das Übermaß an Licht bedroht. Nicht umsonst wurde Kunstlicht jüngst im Insektenschutzgesetz als Tatbestandsmerkmal aufgenommen. Aber auch der Mensch ist betroffen von einem Übermaß an Licht – gesundheitlich und visuell.
Die Veranstaltung soll die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Nacht als schutzbedürftigen Raum aufmerksam machen. Es werden neben den Auswirkungen des Verlusts der Nacht auch die Anforderungen an umweltverträglichere Beleuchtung sowie Handlungsebenen mit Best-Practice-Beispielen vorgestellt.
Dozentin: Sabine Frank, Sternenpark im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön, Landkreis Fulda und Sternenführerin im Verein Sternenpark Rhön e.V.
Sie benötigen: einen Internetzugang, einen Browser sowie einen Lautsprecher. Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Sie erhalten einen Einladungslink per E-Mail. Es entstehen für Sie für die Nutzung von Zoom keine zusätzlichen Kosten.

Hinweis:

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

05.10.2022

Uhrzeit

17:30 - 19:30 Uhr

Ort

Online; Zoom; Abt. 1; Raum.01