Weiterbildung zur Mediatorin / zum Mediator

Der Kurs ist nicht online buchbar

Keine Online-Anmeldung möglich. Kontakt: beruf@vhs-mainz.de oder Telefon 06131 2625-115

Kursnr.
XC35450
Beginn
Fr., 05.02.2021, 16:30 - 19:45 Uhr
Dauer
19 Termine
Entgelt
2450,00 € Entgelt inkl. einmalige Anzahlung: 150,- €
inkl. Seminar-Unterlagen, zzgl. evtl. Kosten für eine Einzelsupervision
Weiterbildung zur Mediatorin/zum Mediator
(Inhalte gemäß der "Verordnung zur Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren")

Zielgruppe: berufserfahrene Personen mit berufs- oder Hochschulabschluss, die in ihrem beruflichen oder ehrenamtlichen Umfeld über reale Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten der Mediation verfügen
Teilnahme-Voraussetzung: Bewerbung per Fragebogen, aufgrund dessen die vhs und die Dozentinnen die Auswahlentscheidung treffen.

Zielsetzung: Mediation ist ein Verfahren zur außergerichtlichen Beilegung von Konflikten und in sehr unterschiedlichen Kontexten anwendbar. Die Teilnehmenden haben das Basiswissen der Mediation erworben und die praktische Anwendung des Verfahrens geübt. Abgestimmt auf das eigene Arbeitsfeld wurden sie befähigt, mediative Techniken anzuwenden und Mediationen durchzuführen.

Voraussetzungen für die Teilnahmebescheinigung:
- regelmäßige Teilnahme am Lehrgang sowie an den Intervisionsgruppen
- Teilnahme am Abschlusskolloquium (Präsentation)
Zusätzliche Voraussetzungen für das Zertifikat gemäß Mediationsgesetz:
- Durchführung/Dokumentation einer realen Mediation mit Einzelsupervision spätestens ein Jahr nach Ende des Lehrgangs (nicht im Entgelt enthalten)

Inhalte und Arbeitsweise im Lehrgang:

Der Lehrgang behandelt alle Inhalte, welche die Rechtsverordnung vorgibt, mindestens im vorgeschriebenen Umfang, inkl. praktische Übungen und Rollenspiele:
- Einführung und Grundlagen der Mediation (18 Std.)
- Ablauf und Rahmenbedingungen (30 Std.)
- Verhandlungstechniken und Verhandlungskompetenz (12 Std.)
- Gesprächsführung und Kommunikationstechniken (18 Std.)
- Moderations- und Visualisierungstechniken (12 UStd.)
- Konfliktkompetenz (12 Std)
- Recht der Mediation / Recht in der Mediation (18 Std.)
- Persönliche Kompetenz, Haltung und Rollenverständnis (12 Std.)
Siehe auch: https://www.gesetze-im-internet.de/zmediatausbv/BJNR199400016.html (Anlage am Ende der Rechtsverordnung).

Die o.g. Inhalte, Grundlagen, Methoden und Instrumente werden anhand von praktischen Fällen aus den Einsatzgebieten vorgestellt, erarbeitet und trainiert. Um die Teilnehmenden darin zu befähigen, dass sie in unterschiedlichen Feldern als Mediatorinnen/Mediatoren eingesetzt werden können, werden unterschiedliche Konfliktfelder beleuchtet und die Besonderheiten herausgearbeitet. Um die Breite der Anwendungsbereiche zu vermitteln, wird es daher sowohl um Fälle aus dem wirtschaftlichen, als auch aus dem sozialen Bereich gehen. Im Sinne der Praxis- und Anwendungsorientierung berücksichtigt der Lehrgang in hohem Maße die individuellen beruflichen Handlungsfelder und Interessen der Teilnehmer/-innen und die Einsatzfelder der Mediation, die sich daraus ergeben.

Der Lehrgang umfasst 120 Zeitstunden in Präsenzform (160 UStd.) zzgl. 20 Std. selbstorganisierte Arbeit der Teilnehmenden in Intervisionsgruppen außerhalb der Seminarzeiten, über deren Arbeit Protokoll geführt wird. Gruppensupervisionen sind Bestandteil des Lehrgangs. Für das Zertifikat ist zusätzlich die Durchführung/Dokumentation einer realen Mediation mit Einzelsupervision spätestens ein Jahr nach Ende der Fortbildung erforderlich (nicht im Entgelt enthalten).

Abschlusskolloquium/Präsentation:
Der Lehrgang endet mit einem Abschlusskolloquium mit allen Teilnehmenden, zu dem jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer eine Präsentation beiträgt, aus der die eigenen Lernerfolge deutlich werden sowie der Transfer in die eigene Arbeit.

Teilnahmebescheinigung am Ende des Lehrgangs:
Mit erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs wird bescheinigt, dass Sie an einer Mediationsfortbildung erfolgreich teilgenommen haben, die in Inhalt und Umfang den Kriterien für die Ausbildung von zertifizierten Mediatorinnen/Mediatoren gemäß der Rechtsverordnung zum Mediationsgesetz sowie den Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbands Mediation e.V. (BM) entspricht.

Zertifikat nach Durchführung und Dokumentation einer realen Mediation und Einzel-Supervision (Bescheinigung gemäß Mediationsgesetz):
Damit ein Zertifikat ausgestellt werden kann, dass den Anforderungen des Mediationsgesetzes und der zugehörigen Rechtsverordnung entspricht (Grundlage für die Selbstzertifizierung zur/zum „Zertifizierten Mediator/-in“), ist zusätzlich zum Lehrgangsbesuch die Erbringung folgender Leistungen erforderlich:
- Durchführung einer realen Mediation als Mediator/-in oder Co-Mediator/-in
- anschließende Teilnahme an einer Einzel-Supervision
Dies kann - unter der Voraussetzung, dass durch die/den Teilnehmer/-in ein geeigneter Fall akquiriert wird - im Laufe der Lehrgangszeit bzw. spätestens innerhalb eines Jahres danach erfolgen. Die Dozentinnen unterstützen die Teilnehmenden im Lehrgang bei der Akquise von geeigneten Fällen sowie bzgl. Dokumentation und Supervision. Die Einzelsupervision findet nicht in der Unterrichtszeit des Lehrgangs statt und ist nicht im Kursentgelt enthalten.

Dozentinnen:
Die Durchführung des Lehrgangs erfolgt durch lizenzierte Ausbilderinnen des Bundesverbands Mediation (BM) e.V. Sie sind erfahrene Mediatorinnen in unterschiedlichen Kontexten, bei den Berufsverbänden BAFM und BM organisiert und haben sich zur kontinuierlichen Fortbildung verpflichtet.
Andrea Herms, Juristin, Mediatorin BAFM/BM®, Ausbilderin BM®, Supervisorin HIM
Dagmar Lägler, Juristin, Mediatorin BAFM/BM®, Ausbilderin BM®, Supervisorin HIM

Hinweis: Für die Blockwoche können Berufstätige in Rheinland-Pfalz und Hessen Bildungsfreistellung/Bildungsurlaub in Anspruch nehmen. Gern stellen wir Ihnen weitere Informationen zur Verfügung.

Download: Bewerbungsformular Mediationsausbildung vhs Mainz 2020 - Wordformat (.docx)
Download: Bewerbungsformular Mediationsausbildung vhs Mainz 2020 - PFD-Format (.pdf)


Dauer des Lehrgangs: ca. 10 Monate
ca. 160 UStd. zzgl. 20 Std. Intervisionsgruppen
Termine ggf. zzgl. Abschlusskolloquium

Entgelt: 2.450,- € (Ratenzahlung)
inkl. einmalige Anzahlung: 150,- €
inkl. Seminar-Unterlagen
zzgl. evtl. Kosten für eine Einzelsupervision

Kursort

C 1.02; vhs-Haus
Karmeliterplatz 1
55116 Mainz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Kursort

C 2.02; vhs-Haus; KSI
Karmeliterplatz 1
55116 Mainz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden


Kurstermine

Anzahl: 23
Datum

09.06.2021

Uhrzeit

13:00 - 16:15 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; C; 1.02

Datum

10.06.2021

Uhrzeit

09:00 - 17:00 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; C; 1.02

Datum

11.06.2021

Uhrzeit

09:00 - 13:00 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; C; 1.02

Datum

24.09.2021

Uhrzeit

13:00 - 19:00 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; C; 2.02

Datum

25.09.2021

Uhrzeit

09:00 - 18:30 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; C; 2.02

Datum

05.11.2021

Uhrzeit

13:00 - 19:00 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; C; 2.02

Datum

06.11.2021

Uhrzeit

09:00 - 18:30 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; C; 2.02

Datum

19.11.2021

Uhrzeit

13:00 - 19:00 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; C; 2.02

Datum

19.11.2021

Uhrzeit

13:00 - 19:00 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; C; 2.02

Datum

20.11.2021

Uhrzeit

09:00 - 18:30 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; C; 2.02