Vorweggenommene Erbfolge von (privaten) Immobilien

Kursnr.
XE15249
Beginn
Sa., 14.01.2023, 09:00 - 10:30 Uhr
Dauer
1 Termin
Entgelt
12,00 €
Unter einer vorweggenommenen Erbfolge wird eine Vermögensübertragung unter Lebenden (i. d. R. von Immobilien) verstanden, um bereits zu Lebzeiten das Vermögen des späteren Erblassers zu verteilen. Ziel ist dabei vor allem, die steuerlichen Freibeträge auszuschöpfen, um die Nachkommen nicht unnötig mit Erbschaftsteuer zu belasten und gleichzeitig die lebzeitigen Interessen des Schenkers zu wahren. Weitere Gründe für eine vorweggenommene Erbfolge können u. a. die Vermeidung eines Sozialhilferegresses für den Fall der Pflegebedürftigkeit des späteren Erblassers und die Versorgung des Schenkers sein.
Mit diesem Vortrag möchte Dana Freber Ihnen das Wissen mit an die Hand geben, um selbst einschätzen zu können, ob Ihre Nachkommen mit Erbschaftsteuer belastet werden. Anhand eines Beispielfalles werden Möglichkeiten aufgezeigt, durch die die Steuerlast erheblich vermindert oder gar ganz vermieden werden kann und warum im Vorhinein der Übertragung eine Immobilienbewertung durch den/die Steuerberater/-in Sinn macht.

Hinweis:

Kursort

C 1.01; vhs-Haus
Karmeliterplatz 1
55116 Mainz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden


Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

14.01.2023

Uhrzeit

09:00 - 10:30 Uhr

Ort

Karmeliterplatz 1, Innenstadt; vhs-Haus; C; 1.01