Laufzeit der Ausstellung: 10.12.2020-28.04.2021
Die Ausstellung kann nach den Ferien zu den Öffnungszeiten der Volkshochschule Mainz besichtigt werden.

Die Jahresschau der Kunstwerkstatt Mainz zeigt eine Auswahl der besten Studienergebnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jahreslehrganges 2020. Die Kunstwerkstatt Mainz ist ein Jahreslehrgang in Bildender Kunst unter der Leitung der Künstlerin Doris Happel.

Die Ausstellung präsentiert Bilder aus den sechs Modulen des Jahreslehrganges:

  1. Modul: Die Kunst der Zeichnung: Nature morte. Auf Grundlage der konographie nach Erwin Panowsky wurden Stillleben für bestimmte Aussagen arrangiert und gezeichnet. Eine der besonderen Zeichentechniken, die vermittelt wurden, ist die Kreidezeichnung à trois crayons mit Weißhöhung auf Farbpapier.
  2. Druckgraphik: Die kolorierte Glasradierung in Kaltnadel. Die gezeigten Arbeiten sind durch die druckgraphische Technik der Glasradierung (Kaltnadel) entstanden. Eine besondere Verfeinerung entstand durch Anwendung diverser Kolorierungsverfahren
  3. Internationaler Symbolismus. In Auseinandersetzung mit der Stilrichtung des Symbolismus erarbeiteten die Teilnehmenden eigene Gemälde. Präsentiert werden Bilder in Acryl und Öl von ausgesprochener Symbol- und Strahlkraft.
  4. Urban Sketching und Mischtechniken nach William Turner in Aquarell. Die Techniken wurden umgesetzt mit Motiven aus Mainz und Umgebung sowie Willingshausen.
  5. Klassisches Malen mit Messer und Spachtel in Acryl (oder Öl) nach freien Themen. In zumeist großformatigen Bildern zeigen den Teilnehmenden ihre Fertigkeiten in der Technik des Malens mit dem Spachtel oder dem Messer. Diese Verfahrensweise wurde Ende des 19. Jahrhunderts vor allem durch den Realisten Gustave Courbet in die Kunst eingebracht. Er verwendete einen speziellen Bildaufbau, der grundlegend vermittelt wird. Das Ergebnis ist eine emailliert wirkende malerische Oberfläche.