Aktuelles

„Inklusive Erwachsenenbildung“ – neues Schulungskonzept der vhs Mainz

29. September 2015

zurück




Barrieren in den Köpfen einzureißen ist das wichtigste Ziel der Schulungskonzepte zum Thema inklusive Erwachsenenbildung die die Volkshochschule Mainz in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz entwickelt hat.  Zu den Themen Sehbehinderung, Hörschädigung, Mobilitätseinschränkungen und Lernschwierigkeiten hat die Volkshochschule Mainz deshalb 2015 mehrere Sensibilisierungsworkshops für Lehrkräfte der allgemeinen Weiterbildungseinrichtungen veranstaltet. Die Schulungen sind ein Bestandteil einer Zielvereinbarung zur Barrierefreiheit zwischen der vhs Mainz und der LAG Selbsthilfe.

Mit diesem Film möchten die vhs Mainz und ihr Kooperationspartner, die LAG Selbsthilfe Rheinland-Pfalz, eine Lanze dafür brechen, dass sich auch andere Erwachsenenbildungseinrichtungen mit dem Thema Barrierefreiheit und Inklusion in der Weiterbildung auseinandersetzen und ihre festangestellten Mitarbeiter/innen und Lehrkräfte auf diesem Weg mit einbinden. Dafür eignen sich Schulungen, auch und gerade mit selbst behinderten Referent/innen erfahrungsgemäß besonders gut.  Solche Schulungen sollen ab 2016 auch über den Volkshochschulverband Rheinland-Pfalz angeboten werden. Interessierte können sich mit Fragen gerne an die am Ende des Films genannten Kooperationspartner vhs Mainz und LAG Selbsthilfe wenden. 

 

Lange Version: https://www.youtube.com/watch?v=thWlbRLVKLw