Kursdetails

Auf der Suche nach verborgenen Mainzer Schätzen

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Samstag, 20. Januar 2018 14:00–17:00 Uhr

Kursnummer Z22120
Dozent Karin Wolff
Datum Samstag, 20.01.2018 14:00–17:00 Uhr
Anzahl Termine 1x 4 UStd.
Plätze max. 20 noch genügend Plätze frei
Gebühr 22,00 EUR
Ort Treffpunkt: Domeingang Nordseite, Willigisportal

Kurs weiterempfehlen


Unser siebter Rundgang zu verborgenen Mainzer Schätzen führt uns wieder in den Dom. Dieses Mal begeben wir uns in den Westchor zur Lulluskrypta. Um 1925 wurde diese Gruft erbaut, um die verstorbenen Bischöfe zu bestatten. Wir sehen in den Wandnischen die Särge mit kunstvoll gearbeiteten Platten verziert. Im Eingangsbereich der Lulluskrypta befindet sich der prächtige Zinnsarg von Erzbischof Johann Friedrich Carl von Ostein, der 1763 verstarb. In die ab 1278 an das Langhaus angebauten Kapellen wurden ursprünglich gotische Altäre eingebaut, die dann mit dem Anbruch des Barock nach und nach ersetzt wurden. Die ursprünglichen Verglasungen der Maßwerkfenster wurde im Krieg zerstört und danach neu gestaltet. Im unteren Teil befinden sich idealisierte Porträts bzw. Wappen der Mainzer (Erz)-Bischöfe von Willigis bis Karl Kardinal Lehmann.
Nach diesen vielfältigen Eindrücken können wir den Nachmittag in einem Weinlokal beschließen.