Kursdetails

Perfektionismus und seine vielen Gesichter

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 14. Mai 2019 18:15–20:30 Uhr

Kursnummer XA12107
Dozentin Katarzyna Krzanowska
Datum Dienstag, 14.05.2019 18:15–20:30 Uhr
Anzahl Termine 1 x 3 UStd.
Plätze max. 24
Entgelt 12,00 EUR
Ort

Innenstadt; vhs-Haus; A; 3.05
Karmeliterplatz 1
55116 Mainz
Raum A 3.05

Kurs weiterempfehlen


Wer kennt ihn nicht, den Perfektionismus? In jedem von uns steckt ein kleiner Perfektionist. Nichts ist so gut, dass es nicht noch besser sein könnte. Oft betrifft er uns nur in einem Bereich des Lebens oder befällt uns zeitweise, oft dann, wenn wir in einem inneren Chaos stecken. Und damit lässt es sich gut leben. An sich ist Perfektionsdrang ein guter Motivator und spornt uns zu außergewöhnlichen Leistungen an. Perfektionismus ist aber etwas völlig anderes als das Streben nach Perfektion, es ist ein Vermeidungsverhalten. Wer perfekt arbeitet, macht sich unangreifbar. So veranlagte Menschen haben oft Angst, den eigenen und fremden Ansprüchen nicht zu genügen und in Folge dessen, nicht geliebt oder abgelehnt zu werden. Die Perfektionisten sind rastlos tätig, oft wissen sie aber nicht, wozu. Manchmal können sie sich über die Erfolge nicht freuen und überfordern sich und andere bis zur Erschöpfung. Das, was ihnen fehlt, ist die innere Ausrichtung und Halt, aber auch Erkenntnis, dass das "Soll" nicht zum "Muss" werden muss. In unserem Kurs werden wir uns mit den verschiedenen Formen von Perfektionismus befassen, mit seinen Ursachen und v. a. mit den Wegen aus der Perfektionsfalle.