Europäischer Referenzrahmen

Sprachkurse und Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen

Die Lernziele für den Erwerb von Fremdsprachenkenntnissen in unseren Sprachkursen sowie den angebotenen Sprachprüfungen werden durch den Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen definiert. Dieser beschreibt umfassend, was Lernende lernen sollen, um eine Sprache für kommunikative Zwecke zu benutzen, und welche Kenntnisse und Fertigkeiten sie entwickeln sollen, um in der Lage zu sein, kommunikativ erfolgreich zu handeln.

Der 1997 vom Europarat entwickelte Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen definiert sechs Kompetenzniveaus für das Sprachenlernen, die europaweit breite Akzeptanz gefunden haben. Die Volkshochschulen orientieren ihr Programmangebot an diesen Kompetenzstufen.

Zur Selbsteinstufung empfehlen wir die Beschreibung der Kompetenzstufen, oder lassen Sie sich von uns beraten.

Die Kompetenzstufen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens

Niveau A1
Hören:
 Kann verstehen, wenn langsam und deutlich gesprochen wird, wenn der Gesprächspartner wiederholt und umformuliert, wenn es sich um konkrete Dinge zur eigenen Person oder dem eigenen Umfeld handelt (z.B. Familie, Wohnort). Kann einfache kurze Anweisungen und Erklärungen (z.B. Wegbeschreibung) verstehen.
Sprechen: Kann einfache Fragen stellen und beantworten, sofern es sich um unmittelbar notwendige Dinge und um sehr vertraute Themen handelt (eigene Person, Wohnort, Wohlbefinden, Beruf). Kann Angaben mit Zahlen, Preise, Uhrzeiten machen. Kann um etwas bitten, kann jemand begrüßen und vorstellen.
Lesen: Kann einzelne vertraute Namen, Wörter und ganz einfache Sätze verstehen (z. B. auf Schildern, Plakaten oder in Katalogen) oder den Inhalt mit visuellen Hilfen erschließen.
Schreiben: Kann kurze einfache Postkarten schreiben, z. B. Feriengrüße. Kann auf Formularen (z. B. in Hotels) Namen, Adresse, Nationalität usw. eintragen.

Niveau A2
Hören
: Kann einzelne Sätze und die gebräuchlichsten Wörter verstehen, wenn es um für ihn / sie wichtige Dinge geht (z. B. sehr einfache Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Versteht das Wesentliche von kurzen, klaren und einfachen Mitteilungen und Durchsagen.
Sprechen: Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, wenn es um einen einfachen, direkten Austausch von Informationen und um vertraute Themen und Tätigkeiten geht. Kann ein sehr kurzes Kontaktgespräch führen (begrüßen, danken, entschuldigen, Einladungen aussprechen). Kann mit kurzen Sätzen und einfachen Mitteln Familie, andere Leute, Wohnsituation, Ausbildung, gegenwärtige oder letzte berufliche Tätigkeit beschreiben.
Lesen: Kann ganz kurze, einfache Alltagstexte lesen (z. B. Anzeigen, Prospekte, Speisekarten oder Fahrpläne) konkrete, vorhersehbare Informationen entnehmen und kurze, einfache persönliche Briefe verstehen.
Schreiben: Kann einfache Notizen und Mitteilungen schreiben. Kann ganz einfache persönliche Briefe schreiben (z. B. um sich für etwas zu bedanken).

Niveau B1
Hören
: Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die Hauptinformationen aus Radio- oder Fernsehsendungen entnehmen, wenn es um aktuelle Ereignisse oder vertraute Themen geht und wenn relativ langsam und deutlich gesprochen wird. 
Sprechen: Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Kann ohne Vorbereitung an Gesprächen über vertraute Themen teilnehmen wie Familie, Hobbys, Arbeit, Reisen, aktuelle Ereignisse beziehen. Kann eine Geschichte erzählen oder die Handlung eines Buches oder Films wiedergeben und die eigenen Reaktionen beschreiben. 
Lesen: Kann Texte verstehen, in denen vor allem sehr gebräuchliche Alltagssprache vorkommt. Kann private Briefe verstehen, in denen von Ereignissen, Gefühlen und Wünschen berichtet wird.
Schreiben: Kann über vertraute Themen, einfache zusammenhängende Texte schreiben. Kann persönliche Briefe schreiben und darin von Erfahrungen und Eindrücken berichten.

Niveau B2
Hören: Kann längere Redebeiträge und Vorträge verstehen und auch komplexer Argumentation folgen, wenn das Thema einigermaßen vertraut ist. Kann im Fernsehen die meisten Nachrichtensendungen und aktuellen Reportagen verstehen. Kann die meisten Spielfilme verstehen wenn Standardsprache gesprochen wird. 
Sprechen: Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit einem Muttersprachler recht gut möglich ist. Kann sich in vertrauten Situationen aktiv an einer Diskussion beteiligen und die eigenen Ansichten begründen. Kann zu vielen Themen aus dem eigenen Interessengebiet eine klare und detaillierte Darstellung geben. 
Lesen : Kann Artikel und Berichte über aktuelle Probleme verstehen und den Standpunkt des Verfassers erkennen, kann zeitgenössische literarische Prosatexte verstehen. 
Schreiben : Kann über eine Vielzahl von Themen klare und detaillierte Texte schreiben. Kann in einem Aufsatz oder Bericht Informationen wiedergeben oder Argumente und Gegenargumente für oder gegen einen bestimmten Standpunkt darlegen. Kann in Briefen die persönliche Bedeutung von Ereignissen und Erfahrungen deutlich machen.

Niveau C1
Hören : Kann längeren Redebeiträgen folgen, auch wenn diese nicht klar strukturiert sind und wenn Zusammenhänge nicht explizit ausgedrückt sind. Kann ohne allzu große Mühe Fernsehsendungen und Spielfilme verstehen. 
Sprechen : Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben wirksam und flexibel gebrauchen. Kann Gedanken und Meinungen präzise ausdrücken, komplexe Sachverhalte ausführlich darstellen und Themenpunkte miteinander verbinden. 
Lesen : Kann lange, komplexe Sachtexte und literarische Texte verstehen und Stilunterschiede wahrnehmen. Kann Fachartikel und längere technische Anleitungen verstehen, auch wenn sie nicht zum eigenen Fachgebiet gehören. 
Schreiben : Kann sich schriftlich klar und gut strukturiert ausdrücken und die eigene Ansicht ausführlich darstellen. Kann komplexe Sachverhalte beschreiben und die wesentlichen Aspekte hervorheben. Kann den Stil wählen, der für die jeweiligen Leser angemessen ist.

Niveau C2
Hören: Hat keinerlei Schwierigkeit, gesprochene Sprache zu verstehen, gleichgültig ob „live" oder in den Medien, und zwar auch, wenn schnell gesprochen wird. Braucht nur etwas Zeit, sich an einen besonderen Akzent zu gewöhnen.
Sprechen: Kann sich mühelos an allen Gesprächen und Diskussionen beteiligen und ist mit Redewendungen und umgangssprachlichen Wendungen gut vertraut. Kann fließend sprechen und auch feinere Bedeutungsnuancen genau ausdrücken. 
Lesen: Kann mühelos alle Arten von Texten lesen, auch abstrakte, inhaltlich und sprachlich komplexe Texte, z. B. Handbücher, Fachartikel und literarische Werke. 
Schreiben: Kann klar, flüssig und stilistisch dem jeweiligen Zweck angemessen schreiben. Kann anspruchsvolle Briefe und komplexe Berichte oder Artikel verfassen. Kann Fachtexte und literarische Werke schriftlich zusammenfassen und besprechen.

Quelle: Europarat (Hrsg.): Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen. Strasbourg, Langenscheidt, 2001.